Die Landschaft in der geographischen Bildung. Eine Analyse der Lehrplaninhalte der spanischen Primar- und Sekundarstufe
PDF (English)

Schlagworte

Geographie, Landschaft, spanischer Lehrplan, Grundschulbildung, Sekundarschulbildung

Zitationsvorschlag

Fernández-Álvarez, R. (2021) „Die Landschaft in der geographischen Bildung. Eine Analyse der Lehrplaninhalte der spanischen Primar- und Sekundarstuf“e, Zeitschrift für Geographiedidaktik - ZGD, 48(4), S. 139-157. doi: 10.18452/23032.

Abstract

Geographieunterricht in Spanien ist traditionell ein Teil der Lehrpläne in den verschiedenen Bildungsstufen. Eine der traditionellen Herangehensweisen des Lehr- und Lernprozesses
dieser Disziplin war die Nutzung der Landschaft als Instrument und Hilfsmittel. Ziel dieser Arbeit ist es,
die Lehrplandokumente der Primar- und Sekundarstufe zu analysieren, um die darin vorkommenden
landschaftsbezogenen Inhalte zu quantifizieren und zu charakterisieren. Die Lehrplananalyse zielt
auch darauf ab, die landschaftsbezogenen Inhalte zu analysieren und sie mit den Postulaten der Europäischen Landschaftskonvention (EPK) in Beziehung zu setzen, um festzustellen, ob es eine Übereinstimmung zwischen der schulischen Bildung (landschaftsbezogene Aspekte) und den in der Konvention vorgesehenen Postulaten gibt.

PDF (English)
Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International.