Raumtheorien durch Spielpraktiken vermitteln. Anleitung für spielend leichte Ontologien von Raum
PDF

Schlagworte

Vermittlung von Raumtheorien, Zusammenhänge von Raumtheorie und Raumpraxis

Zitationsvorschlag

Wintzer, J. (2020) „Raumtheorien durch Spielpraktiken vermitteln. Anleitung für spielend leichte Ontologien von Rau“m, Zeitschrift für Geographiedidaktik - ZGD, 48(1), S. 18-30. doi: 10.18452/21388.

Abstract

Der Paradigmenpluralismus der Geographie, der das Fach in den letzten 60 Jahren befruchtete, vervielfältigte die Debatten über die Ontologie von Raum je nach Forschungskontext. Dies stellt für Lernende zu Beginn des Geographiestudiums eine Herausforderung dar. Der Beitrag stellt die Frage: Wie kann die umfangreiche geographische Debatte zur Ontologie von Raum in die Lehre implementiert werden, sodass Studentinnen und Studenten den Zusammenhang zwischen wissenschaftlichen Raumtheorien und gesellschaftlichen Raumpraktiken herstellen können? Zur Beantwortung der Frage blickt der Beitrag erstens auf fachdidaktische Arbeiten zur Implementierung von Raumtheorien in den Schulunterricht. Zweitens wird, inspiriert durch die Spieleforschung, ein Lehrkonzept zur Vermittlung geographischer Raumtheorien für Studentinnen und Studenten des Bacheloreinführungsjahres der Geographie präsentiert.

PDF
Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International.
Diese Webseite verwendet Cookies - weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.OK