Bd. 47 Nr. 4 (2019): Jg. 47 Heft 4/2019
Jg. 47 Heft 4/2019

Im Mittelpunkt dieses interdisziplinären Themenheftes steht die ethische Urteilskompetenz. Unter der Federführung von Stefan Applis reflektieren im ersten Beitrag Gießener Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus geographischer, ethischer, philosophischer, ökonomischer, politischer, gesellschafts- und bildungswissenschaftlicher Perspektive über die Rolle des ethischen Urteilens. Gegenstand der interdisziplinären und explorativen Auseinandersetzung bildet das Welthandelsspiel. Der zweite Beitrag von Jan Hofmann, Stefan Applis und Rainer Mehren setzt sich vertieft mit dem ethischen Urteilen im Geographieunterricht am Beispiel von drei Methoden, nämlich Mystery, Dilemmadiskussion und Welthandelsspiel, auseinander. Darüber hinaus berichtet Nina Scholten von einem internationalen Symposium zu geographischen Namen, während Andreas Eberth die Dissertation von Birte Schröder bespricht. Viel Spaß bei der Lektüre!

Diese Webseite verwendet Cookies - weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.OK